Akira: doch noch keine Realverfilmung von Warner Bros.?

   Donnerstag, 12. Dezember 2019   ,
akira-sammelartikel_6038980

Eine amerikanische Entertainment News Seite berichtete gestern, dass Warner Bros. die geplante Live-Action-Verfilmung von Akira nun doch vom aktuellen Zeitplan genommen hätte.
Entertainment Website Variety berichtete im Juli, dass Warner Bros,. die Planung des Films nur auf bestimmte Zeit auf Eis legen würde. Im Vorfeld sollte die Produktion diesen Herbst starten Das wird nun nicht mehr ganz nach Plan laufen, da die Produktion nicht zum ersten mal verschoben wird.

Taika Waititi, welcher planmäßig Director des Film werden sollte, erklärte im Oktober, dass die Planung weiter nach hinten verschoben wird, da das Team „sehr stark“ an dem Script arbeite, außerdem würden sich die Produktionszeiten mit Waititis Arbeit an Thor 4 überschreiten. Er erzählte außerdem, dass die Produktion weiter am Ende von Thor 4 geplant werden und so noch ein paar Jahre warten müsse. Aber der Schlusssatz war: „we’re still gonna make it.“ (dt. wir werden ihn noch machen). Im Gespräch waren derzeit ebenfalls zwei japanische Schauspieler für Hauptrollen und das Studio hätte die Produktion nur auf Eis gelegt um Waititi mehr Zeit für diesen Auswahlprozess zu geben. Berichtet wurden allerdings auch kreative Unstimmigkeiten im Rahmen dieses Projektes.

Quelle: ANN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.