Kolumne: Halloween Special – Trick or Treat!

   Mittwoch, 23. Oktober 2019  
üü

Sie beginnt! Endlich, die Zeit der Fledermäuse und der Totenköpfe, die Zeit der Spinnenweben und Kürbisse. Halloween naht! Für mich als Anhänger einer düsteren Dekoform ist Halloween immer DAS Jahresevent zum Shoppen. Die Läden sind voll mit abenteuerlicher Spooky-Deko und gegen Ende Oktober kann man dann sogar das ein oder andere Schnäppchen abräumen.  Da kribbelt es jetzt schon wieder in den Fingern, um das hart verdiente Geld aus dem Fenster zu schmeißen und die Wohnung noch ein bisschen seltsamer zu gestalten.

Aber back to Topic! Auch in Japan nimmt der Trend der amerikanischen Tradition immer mehr an Beliebtheit zu. Wie so viele andere Jahreszeiten oder Feiertagsevents findet auch Halloween den Einzug in viele Geschäfte. So gibt es im japanischen Starbucks blutig anzuschauende Kaffeekreationen oder man kehrt in den eh schon gruseligen Themenrestaurants ein. Wer Halloween richtig feiern will geht auf DIE Halloween Party Japans natürlich in Shibuya, ein Straßenfest der Extragröße. Neben diversen Events wie im Disney Resort in Japan gibt es natürlich auch kleinere Feste und ebenfalls Privatparties gewinnen mehr und mehr an Popularität. Dass sich ordentlich verkleidet wird, muss ich wohl kaum erwähnen. Wir sprechen hier schließlich von Japan, dem Land des Cosplay. Kein Wunder, dass sich hier auch schnell Shops finden die Halloween Kostüme anbieten.

75392623_781916165558972_907380470562422784_n

Unsereins in Deutschland feiert ganz unterschiedlich Halloween. Wobei man feiert nicht sagen kann. Der Feiertag ist in Deutschland angekommen, aber nimmt nicht das Flair aus Amerika mit. Soll es auch nicht, da es nicht zu unserer Kultur gehört. Aber! Wir lieben den Gruselfaktor und die netten Kleinigkeiten, die die Amis an Halloween so derartig feiern. Auch hier kann man Kürbisse kaufen und sie fein geschnitzt auf den Balkon stellen, auch hier gehen vereinzelt Kinder durch die Straßen und rufen nach Süßem und drohen mit Saurem. Einige Klassiker wie Hocus Pocus und Beetlejuice laufen im TV oder auf Blu Ray im heimischen Kino. Ja man kann sagen sich Horrorfilme anzusehen ist wohl das, was dem deutschen Halloween am meisten gerecht wird. Plattformen wie Netflix, Sky und Amazon stellen extra für diesen Anlass ein paar Schocker ins Programm.

Ich als Japan Nerd habe ja meine eigene kleine Japan-Horror-Film-Box, die an diesem so schönem Event immer wieder hervorgeholt wird und einige meiner kleinen Schätze möchte ich heute im Rahmen von Halloweeeeeeeen empfehlen (Links zu allen DVDs/Blu-Rays füge ich euch am Ende des Berichtes natürlich hinzu 😉 ).

Den Anfang macht, ganz klar, die The Ring Reihe (Ringu) aus dem Jahr 1998. Manche von euch kennen vielleicht auch das amerikanische Remake. Das Original aus Japan dreht sich um das Mädchen aus dem Brunnen Sadako und entstammt im ursprünglichen einem Buch. Auch eine Manga Reihe erschien um die Geschichte des Todesvideos zu erzählen. Insgesamt gibt es viele Interpretationen des Buches von Kōji Suzuki, davon 5 japanische Verfilmungen von denen ich die ersten 3 schon fast als Klassiker empfinde und sie jedem ans Herz legen kann. Allerdings, unter uns Nerds, finde ich die deutsche Synchronisation nicht besonders gelungen und lege euch die japanische mit Untertiteln ans Herz.

4.JPG

Dann etwas Unbekannteres und definitiv mein absoluter Favorit. Darf es etwas Trash sein? Dann kommt ihr bei X-Cross nicht zu kurz. Bei dem Film von  Kenta Fukasaku aus dem Jahr 2007 muss man schon einen gewissen Sinn für Humor haben, denn er weist nicht gerade eine meisterhafte Story auf, aber das Setting mit dem Mädchen mit den zwei monströsen Riesenscheren und den irren Hinterwäldlern die für ihr Leben gerne Frauen die Beine abhacken … ganz ehrlich, da kann doch an Halloween niemand nein sagen oder?

x-cross-reika-2

Und als letztes mein kleiner Geheimtipp. Unholy Women ist eine Sammlung von 3 japanischen Kurzfilmen, die auch hier in Deutschland erschienen sind. Alle 3 sind sehenswert und schaurig. Aber einer hat mich wirklich aus den Socken gehauen und wird heute in meinem Freundeskreis noch als Hit gefeiert. Es handelt sich um den ersten Teil „Das Klappern“ (Katakata). Hier wird die junge Kanako von einer schwarzhaarigen mysteriösen Frau verfolgt. Ich will euch nicht zu viel verraten. Auch das „Sackmädchen“ aus dem zweiten Teil, hat mich wohl in einigen Träumen heimgesucht. Wenn ihr euch traut seht sie euch an. Aber seid gewarnt!

unholywomen4unholywomen3

Natürlich gibt es noch viele, viele mehr und auch sicherlich noch viel bekanntere. Aber ich wollte euch heute mal meine Lieblinge zeigen, die über viele Jahre schon viele Male geschaut wurden. Vielleicht hab ihr ja auch noch die ein oder andere Empfehlung zu teilen? Dann haut sie in den Kommentaren raus! Ansonsten hören wir auch gerne wie ihr euer Halloween verbringt. Gemütlich vor dem TV oder im fancy Kostüm unterwegs auf einer Party? Vielleicht habt ihr für dieses Jahr ja sogar ein Anime-Kostüm geplant? Teilt es mit uns 🙂 Wie auch immer ihr euren schaurigsten Abend des Jahres verbringt, wir wünschen euch viel Spaß dabei.

Eure Mary 😀

Nicht vergessen zum shoppen geht’s hier lang ->

Produkte von Amazon.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.