Mini-Review Teil 1: Pokémon Schild Erweiterungpass Teil 1

   Mittwoch, 15. Juli 2020   ,
IMG_20200715_095556

Seit Mittwoch dem 17. Juni könnt ihr in Pokémon Schwert und Pokémon Schild auf neue Entdeckungsreise gehen. Denn an diesem Tag erschien der erste Teil des Erweiterungspass und entführt uns auf „Die Insel der Rüstung„!

Auch wir waren neugierig zu erfahren, was die Insel für uns bereit hält und welche Abenteuer uns erwarten. Wir haben von Nintendo Europe einen Pass für die Version Schild erhalten. Wir wünschen euch viel Spaß, beim lesen des ersten Teils unserer zweiteiligen Mini-Review zum Pokémon Schwert und Pokémon Schild Erweiterungspass.

Achtung! Diese Mini-Review enthält Spoiler zu dem ersten Erweiterungspass von Pokémon Schild!


Willkommen auf der Rüstungsinsel!

IMG_20200715_095602

Im ersten Teil des Erweiterungspass verschlägt es uns auf die Rüstungsinsel. Um zu ihr Zugung zu erhalten, müsst ihr im Hauptspiel lediglich den Prolog gespielt haben. Auf dieser erwartet uns neben jeder Menge Mini-Aufgaben auch eine Große. Wir müssen ein Pokémon auf seinem Weg zur Stärke begleiten. Welches Pocket Monster dafür ausgewählt wurde? Ein neues der 8. Generation mit dem Namen Dakuma. Dieses wird euch im Dojo der Insel nach einem Kampf mit dem Meister überlassen. Nun ist eure Aufgabe das kleine grimmige Bärchen in der richtigen Kampfkunst zu unterweisen. Doch hier wird es wirklich schwer und damit meinen wir nicht die Aufgabe an sich.

Die zwei Türme:

IMG_20200715_095611

Denn der Meister des Dojos stellt euch eine kleine Falle. Ihr müsst entscheiden, welchen Weg Dakuma einschlagen soll. Hierfür stehen auf der Insel zweit Türme. Der eine steht für das Element Wasser und der andere für das Element Unlicht. Wenn ihr die Prüfungen des Turms besteht, ermöglicht ihr eurem neuen Sparringspartner die Entwicklung in die nächste Form.

IMG_20200715_095559

Und dies könnt ihr nur einmal entscheiden. Wenn ihr euch doch für das andere Element entscheiden möchtet, bleibt euch nur ein neuer Spielstand oder der Tausch mit einem Freund. Somit stellt man euch vor die typische „Welche Edition nehme ich?“-Wahl. Ihr müsst euch allerdings nicht sofort entscheiden. Und da kommen wir doch zur perfekten Überleitung,

Zeitvertreib auf der Rüstungsinsel:

IMG_20200715_095614

Wer sich vor den Türmen noch etwas drücken möchte, hat jede Menge möglichkeiten, sich die Zeit auf der neuen Insel zu vertreiben. Neben dem klassischen Erkunden der verschiedenen Bereichen der Naturzone, gibt es jede Menge Personen, denen ihr einen Besuch abstatten könnt oder solltet. Das beginnt schon im Dojo der Insel. Dort könnt ihr das Geheimnis der Dyna Suppe erfahren, einem besonderen Gericht, dass bei einem Pokémon die Gigadynamaximierung auslösen kann. Wenn ihr erfahren wollte, für welche Pokémon diese Mahlzeit genießbar ist, solltet ihr einen Blick ins Küchenregal werfen. An anderer Stelle gibt in den verschiedenen Habitaten NPCs mit besonderen Fähigkeiten. Der eine kann euch gegen eine kleine Leistung von WATT die Pokémon Suche erleichtern und der andere verhilft einem vielleicht ungünstig trainierten Pokémon einen Neuanfang. Außerdem gibt es wieder NPCs die euch gegen Austausch bestimmter Gegenstände neue Items aushändigen oder durch das bewältigen von Aufgaben neue Pokémon überlassen. Es wird also nicht langweilig auf der Insel.

Neue Pokémon:

IMG_20200715_095617

Neben gänzlich neuer Pokémon führt der erste Teil des zweiteiligen Passes auch Pokémon der älteren Generationen ein. Als einer der größten disskutierten Punkte für den Release der 8. Generation, wurde das fehlen vieler beliebten Pokémon der älteren Spiele kritisiert. Mittlerweile wurden mit verschieden Updates immer mehr Pokémon in die Galar-Region zurückgeführt. Auch mit den Erweiterungspässen kommen weitere Fan-Lieblinge zurück ins Spiel. Außerdem habt ihr die Möglichkeit besonderen Formen zu begegnen. Insgesamt erwartet euch ein neuer Schwung von insgesamt 100 Taschenmonstern. Wie sich diese zusammen setzten, dürft ihr selber erkunden. Allerdings gibt es auch hier Editions Abhängige Pokémon, welche ihr nur durch einen Tausch mit der passenden „Gegen-Edition“ erhalten könnt. Dies Betrifft insgesamt sechs Pokémon, drei pro Edition.

Vorab-Fazit:

IMG_20200715_095605

Mit dem ersten Teil des Erweiterungspass wird frischer Wind in die Welt Galar-Region geblasen. Neben der besonderen Herausforderung das „Stamm“-Pokémon der Erweiterung auf dem Pfad des Trainings zu begleiten, erwarten euch wieder viele Mini-Aufgaben und neue Pokémon, Orte und Figuren zu entdecken. Auch wenn wir es im oberen Teil nicht erwähnt haben, erwarten euch jede Menge neue Items für euren Charakter und für eure Pokémon. Ebenfalls unerwähnt ist euer Rivale. Es wäre ja langweilig, wenn ihr nicht jemanden zum Wetteifern hättet. Alles in allem finden wir den Ausflug auf die Rüstungsinsel als willkommene Abwechslung zum Hauptspiel. Wir freuen uns schon jetzt auf den zweiten Teil, wenn es uns in „Die Schneelande der Krone“ verschlägt. Bis dahin werden wir weiter „Die Insel der Rüstung“ entdecken. Das endgültige Fazit und die Wertung, wird mit dem zweiten Teil der Mini-Review gefällt.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.