Review: Ancient Magus Bride Volume 1

   Montag, 30. Dezember 2019   ,
f48c47f40f8414ed2b0a53e83f66a5aa

Lang erwartet wurde das Erscheinen dieses Animes. Zur Verfügung gestellt von Kazé, durften wir uns Volume 1 von Ancient Magus Bride ansehen und euch von unseren Erfahrungen berichten. Am 07.11.2019 erschien der erste Teil der Serie mit Sammelschuber auf Blu-Ray und DVD. Wir berichten heute von dem Inhalt des Animes und wie er uns gefallen hat.

Handlung und Charaktere 


Bei Ancient Magus Bride handelt es sich um einen abgeschlossenen Anime nach der Mangavorlage von Koré Yamazaki. Volume 1 ist die erste von 4 und enthält 6 Episoden.

chise-hatori-69404Eröffnet wird der Anime mit dem Verkauf der jungen, 15-jährigen Chise Hatori, diese ist die Protagonisten und die besagte Braut des Magiers. Sie ist eine Slay Vega, ein Mensch mit besonderen Fähigkeiten und somit sehr wertvoll. Über ihren Wert scheint sie sich aber nicht bewusst zu sein, auch nicht über die Begrifflichkeit selbst. Chise hat in ihrer Vergangenheit, durch den Tod ihrer Mutter und das Weiterreichen innerhalb der Familie, viel Leid erfahren und entschließt sich selbst dazu, sich für den Verkauf in einer Aktion anzubieten. Wie sich herausstellt sind ihre, ihr nicht bekannten, magischen Fähigkeiten auch der Grund dafür, dass sie in der Familie so oft weiter gegeben wurde. Ihr bleibt also keine Wahl, als sich von Elias ausbilden zu lassen und zu lernen wie sie diese beherrscht, um am Ende nicht von ihnen zerstört zu werden.

175953605-352-k993477Elias Ainsworth ist der Magier, der sie käuflich erwirbt, um sie zu seinem Lehrling zu machen. Erst später eröffnet er ihr, dass er auch vor hat, sie zu seiner Braut zu machen. Elias ist ein großer Mann, der opulent bekleidet und mit einem Tierschädel als Kopf daherkommt. Er kann sein Äußeres aber durch Magie verändern. Er scheint ein respektvoller und freundlicher Magier zu sein, der aber genügend Abstand zu Emotionalität wahrt und somit das Praktische oft in den Vordergrund stellt.  Auch seine Eröffnung Chise zu heiraten gerät ihm sachlich und leicht über die Lippen.

Die Beziehung der beiden wächst im Laufe der Folgen langsam an. Elias ist kein Mann der drängt oder fordert, er ist geduldig und auf seine Art einfühlsam. Er beschützt Chise zudem vor ihrem Unwissen über ihre Umwelt. Er nimmt sie mit sich in ein ländliches Haus in Großbritannien.  Als Magier muss er natürlich seinen Beruf ausüben und wird oft für Aufträge in Anspruch genommen.

Diese kommen oft von dem Pfarrer Simon der lokalen Gemeinde, der Elias für die Kirche überwacht. Profile.Simon.Anime01Dieser scheint ein netter Mann zu sein, der auch Chise sehr freundlich begegnet. Er ist gleich zu Anfang der Serie vor dem Haus des Magiers und berichtet, dass magische Hilfe benötigt werde.

Er scheint den beiden wohlgesonnen zu sein, auch wenn er in der Vergangenheit Elias etwas hinterher spioniert habe. Er hat Humor und nimmt es nicht allzu ernst, wenn man nicht die selben Ansichten wie er vertritt.

 

 

Im Verlauf lernt Chise noch einige Bewohner des Waldes kennen. Sie findet Freunde, aber wird sich auch bewusst, dass man um ihren Wert weiß und auch oft nicht davor zurückgeschreckt wird, sich ihrer habhaft zu machen. Sie befindet sich in einem völligen neuen Umfeld in einer ihr fremden Welt welche mit gefährlichen Wesen bevölkert ist. So begleitet sie Elias zu einem Nest von Drachen. Doch fühlt sie sich bei ihm gut aufgehoben und beginnt das Abenteuer ihres Lebens.

Die Folgen des Anime sind nicht episodisch Aufgebaut. Eine Folge schließt an die nächste an und erzählen eine fortlaufende Geschichte. Dabei wird der Spannungsbogen von mal zu mal mehr aufgebaut. Es ist eine unterhaltsame Fantasyserie mit anspruchsvollem Inhalt, der weder kitschig noch albern ist. Die Charaktere haben Tiefe und sind nachvollziehbar.

Sehr hier den Trailer:

Oder gleich die erste Folge, die von Crunchyroll zur Verfügung gestellt wird:

Animation


Wer den Manga kennt, der weiß, dass es sich auch hier um optisch sehr ansprechende Zeichnungen handelt. Genauso ist es bei den Animationen. Sie sind detailliert und ausgereift. Die Qualität kommt hier aus dem K.K. Wit Studio, welches auch schon für Attack on Titan zuständig war. Geschrieben wurden die OVAs von Kore Yamazaki selbst, produziert wurde der Anime von Norihiro Naganuma. Für das Charakterdesign ist Hirotaka Katō verantwortlich, Bamboo für die Hintergründe.  Selten gibt es hier Chibi-Sequenzen in denen die Charaktere vereinfacht oder veralbert dargestellt werden. Das Design ist durchgängig auf einem hohem Niveau gehalten. Ebenfalls durchgängig zeigt sich hier eine satte Farbgebung, generell ist der Anime in hellen und fröhlichen Tönen gehalten und vermittelt meist eher eine Wohlfühlatmosphäre.

In dem Trailer und der ersten Folge könnt ihr euch selbst ein Bild von der Animation machen.

Ton und Synchronisation 


Die deutsche Synchronisation kann hier auf ganzer Linie überzeugen. Diese fügt sich sehr in das Gesamtbild eines Kunstwerks ein. Die Sprecher beherrschen ihre Rollen und sind weder überdreht, noch über dramatisch. Es handelt sich um gediegene Stimmen, die die Ruhe und nachdenkliche Art der Charaktere noch unterstreichen. Alles in allem wirkt die Synchronisation sehr erwachsen.

Untermalt wird der Anime zudem oft von seichten Melodien, von stimmigen Instrumenten. Für alles scheint es eine passende Melodie zu geben. Auch hier wandert man einen schmalen Grad zum Kitsch hin, überschreitet diesen aber nicht.

Das Opening ist genauso passend. Es handelt sich um den Song HERE von JUNNA. Dieser wird begleitet von einer vielzahl an Instrumenten und somit nicht von technischen Sounds. Der Song ist sogar etwas mediterran anmutend und fügt sich wieder gut in das Gesamtbild ein.

Allgemein:


  • 915Xe6BDgHL._SX425_
  • Sprache: Japanisch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: KAZÉ Anime (AV Visionen)
  • Erscheinungstermin: 7. November 2019
  • Produktionsjahr: 2017
  • Spieldauer: 125 Minuten

 

 

 

 

 

Hier direkt bestellen:

 

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.