Review: Aposimz Band 1 – Die Reise durch das Land der Puppen beginnt!

   Montag, 16. April 2018   ,
Aposimz Bild

Anfang 2017 startete mit dem Manga Aposimz das neueste Werk des Kultautors Tsutomu Nihei (Blame!). Während der Manga in Japan im Shounen Sirius erschien, hat sich hierzulande der Manga Cult Verlag die Rechte für den post-apokalyptischen Sci-Fi Manga gesichert und veröffentlicht Aposimz im MANGA CULT Label.

Der erste Band erschien hierzulande am 11.04.2018 zu einem Preis von 10 Euro. Ob sich der Kauf lohnt, das erfahrt ihr in der folgenden Review.


Handlung

Klappentext:

Vor 500 Jahren verloren die Menschen des künstlichen Planeten Aposimz den Krieg gegen den Kern des Planeten und somit auch ihr Recht auf Aposimz zu leben. Deswegen müssen sie seitdem auf der eiskalten Oberfläche des Planeten durchhalten. Sie verstecken sich in den Ruinen einer längst vergangenen Zeit, um der Unterdrückung durch die aggressiven Cyborgs (oder Puppen) des Kernes zu entgehen, während eine mysteriöse Krankheit einem nach den anderen selbst in Puppen verwandelt.


Aposimz Bild 4


Die Handlung von Aposimz fängt langsam an, gerät ziemlich schnell in Fahrt, bis sich schließlich die Ereignisse überschlagen. Man wird kopfüber, ohne große Vorkenntnisse, in eine dystopische Welt geworfen. Der Fokus liegt auf ein paar der  wenigen Menschen, die in dieser verwüsteten und kahlen Welt noch leben und sich in einem alten Gebäude als Gruppe versammelt haben. Man verfolgt, wie sie ihr Tunlichstes unternehmen, um in dieser Welt ihre Existenz zu sichern, trotz der lauernden Gefahr durch die Normpuppen.

So begibt sich eine Gruppe Jugendlicher unter die Oberfläche auf die Suche nach Essbarem. Als sie gerade auf dem Rückweg sind, werden sie plötzlich Zeuge einer Verfolgungsjagd zwischen den Normpuppen und einem dunkel gekleideten Mädchen. Einer der Jugendlichen schreitet schützend zur Tat und bekommt vom dem mysteriösen Mädchen eine wichtige Aufgabe erteilt: Den unbekannten Gegenstand, den sie bei sich trägt, vor dem Ribedoa-Imperium zu beschützen, da das sonst das Ende der Welt bedeutet.


Aposimz Bild 6


Danach ist das Mädchen verschwunden….


Aposimz Bild 7


Nur der Gegenstand und ein kleines Automaton bleiben zurück…

Nach der Rückkehr im Unterschlupf scheint die Situation friedlich zu sein. Die Jugendlichen tauschen sich mit den Zurückgebliebenen aus und sprechen über ihren Fund, doch kurz darauf gerät die gelassene Stimmung ins Wanken. Das Versteck wird von Soldaten des Ribedoa Regimes entdeckt nahezu die gesamten Bewohner werden sofort umgebracht oder gefoltert.

Auch Esro, der Protagonist des Mangas, liegt verwundet am Boden und sein Lebenslicht droht zu erlöschen, bis das Automaton ihn anspricht und ihn vor die Wahl stellt zu sterben oder sein Leben weiterzuführen….als Normpuppe. Esro entscheidet sich für letzteres und kann in dieser enorm starken Form sein Überleben sichern, muss sich aber danach für seine Regeneration erst einmal unter der Oberfläche verstecken.

Fortan verfolgt man Esrō bei seiner Reise durch das Land der Puppen…


Aposimz Bild 5


Insgesamt werden im ersten Band von Aposimz die Grundsteine für eine einfache, aber interessante Handlung gesetzt. Es kommt im weiteren Verlauf bereits zu ersten Kämpfen und es bleibt spannend, ob Esro sein großes Ziel, das später etabliert wird, erreichen können wird. Im Vergleich zu Blame! wird hier mehr gesprochen, jedoch lässt Nihei auch hier oft vor allem die Atmosphäre der Zeichnungen auf den Leser wirken.


Charaktere

Aposimz Band 1 Bild 2Esrō

Obwohl er der Protagonist ist, erfährt man über Esrō nicht wirklich viel. Bis er zu einer Puppe verwandelt wurde, war er einer der wenigen überlebenden Menschen auf dem Planeten. Dennoch möchte er seine Menschlichkeit bewahren und seine Rache ausüben sowie seine Mission erfüllen.

Seine Ausrüstung besteht aus einem Scharfschützengewehr und er kann als Normpuppe den Rüstungs-Modus aktivieren und zudem enorme Kräfte entfesseln.

 


Aposimz Bild 9Titania

Ein unbekanntes Automaton, das Esrō durch eine Verwandlung zur Normpuppe das Leben rettet. Es kann sprechen und besitzt viel Wissen über den Planeten Aposimz.

 

 

 


Aposimz Bild 10Meister Yiyu

Er wird als Teil des Ribedoa-Regimes zu einem der Antagonisten der Geschichte. Zudem war er maßgeblich verantwortlich für die unmenschliche Tötung und Folter von Esrō´s Freunden und Kameraden.

 

 

 

 


Zeichnungen

Wie man es bereits von Tsutomu Nihei aus Blame! z.B. gewohnt ist, sind die Zeichnungen auf einem absolut makellosen Level. Insbesondere die Kleidung der Charaktere und die Hintergründe sind mit einem unfassbaren Detailreichtum gestaltet worden. Besonders gut gelingt auch die mit weiß erfüllte Gestaltung von Aposimz, die die Welt trotz ihrer dunklen Seiten in ein helles und reines Licht platziert. Durch die makellose Erscheinung kann man hervorragend in die Welt des Manga eintauchen und als Leser die Stimmung der Situationen nachvollziehen. Dem Autor gelingt es zudem das Niveau den ganzen Band hindurch zu halten.


Aposimz Bild 3


Design, Druck und Übersetzung

Der erste Band von Aposimz umfasst 192 Seiten und erschien am 11.04.2018 im 14×21 Format mit Softcover. Zudem liegt der Erstauflage eine limitierte Charakterkarte bei auf der Esro abgebildet ist. Als Preis werden im Handel 10 Euro ausgerufen.

Wie bereits Blame! wurde auch der Release von Aposimz sehr hochwertig gestaltet. Das Softcover fühlt sich angenehm an und der Buchrücken, das Bild auf dem Frontcover sowie das Logo auf der Rückseite wurden mit einer glänzenden Beschichtung versehen.

Zur Druckqualität lässt sich sagen, dass diese wirklich hervorragend gelungen ist. Selbst bei genauem Hinsehen wirkt der Druck extrem fein und auch die schwarz-grau Abstufungen sehen wie aus einem Guss aus. Die hohe Qualität kommt vor allem durch die detailreichen Zeichnungen sehr gut zur Geltung.

Auch an der Übersetzung  von Jan-Christoph Müller gibt es nichts auszusetzen. Mir fielen keine Rechtschreib- oder Grammatikfehler auf und die wenigen gesprochenen Zeilen wirken stimmig sowie zu den Charakteren passend. Außerdem werden keine nervigen Suffixe verwendet oder die Sprache unnatürlich konstruiert.


Allgemeine Daten

Aposimz Band 1 BildVeröffentlichung: 11. April 2018

Publisher: Manga Cult

Genre: Sci-Fi

Format: 14×21 cm

Seitenanzahl: 192

Preis: 10 Euro

ISBN: 978-3-959817-06-6

 

 

Quellen: Amazon.de, MyAnimelist.net, Cross Cult
Copyright: © 2017 Tsutomu Nihei / Kodansha Ltd.

Neugierig geworden? Aposimz Band eins auf Amazon.de bestellen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.