Review: Hunter x Hunter – Volume 2

   Freitag, 26. Oktober 2018  
Unbenannt-1

Für die Hunter x Hunter – Fans gibt es seit Ende September Volume 2 des Abenteuers um Gon und seine Freude zu erbeuten. Wir haben auch auch diese Volume für euch auf Herz und Nieren geprüft und möchten euch vor Release der dritten Volume Mitte November unser Urteil verraten. Natürlich erschien auch Volume 2 wieder dank KSMAnime auf Blu-Ray und DVD.

 


Handlung

Volume 2 von Hunter x Hunter schließt nahtlos an die Ereignisse aus Volume 1 an und setzt somit die Hunter-Prüfung von Gon und seinen Freunden fort. Dabei müssen sich die Prüflinge nur noch zwei weiteren Examen stellen, bevor sie offiziell den Titel des Hunters verdient haben. Diese Prüfungen haben es jedoch in sich wie Gon bereits auf der Insel Zevil, wo die vierte Hunter-Prüfung stattfindet, feststellen muss.

Nach den teils traumatischen Ereignissen der letzten Hunter-Prüfungen gibt es dann auf der zweiten Disc von Volume 2 den „Zoldyck-Arc“. Dabei handelt es sich um einen Handlungsabschnitt, der sich um Gon, Kurapika und Leorio dreht, die versuchen zum Familienanwesen der Zoldycks zu gelangen, da dort Killua von seiner Familie festgehalten wird. Doch es stellt sich bald als wesentlich schwieriger als gedacht heraus bei den berühmten Assassinen einzudringen, denn bereits die Hausangestellten scheinen unüberwindbare Gegner zu sein.

.

fe

Die vierte Prüfung auf der Insel Zevil beginnt.

 

Die Handlung von Volume 2 bleibt spannend wie bereits die Handlung von Volume 1. Besonders bemerkenswert ist dabei, dass die Prüfungen vier und fünf einen wesentlich ernsteren Ton haben als die vorherigen Prüfungen. Das Konzept von „Jäger und Gejagter“ macht dem Titel „Hunter x Hunter“ alle Ehre und bleibt bis zum letzten Moment der Prüfung spannend. Die fünfte Prüfung ist dagegen besonders durch ihre Kampfpaarungen und die daraus entstehenden Konsequenzen interessant. So erfährt man beispielsweise endlich das Geheimnis um den mysteriösen Nadelmann Gittarackur, welches hier aufgrund von Spoilern natürlich nicht verraten wird. Insgesamt findet die Hunter-Prüfung einen sehr denkwürdigen Abschluss und hat dabei noch den ein oder anderen Plottwist auf Lager.  Doch auch der anschließende Arc ist vielversprechend und zeigt bereits die ersten dunklen Untertöne, die Hunter x Hunter im Verlauf seiner Geschichte noch annehmen wird. Besonders gut gelungen ist hier die Charakterisierung der einzelnen Zoldyck-Mitglieder und die Darstellung von Killuas Vergangenheit. Durch den Arc bekommt der junge Assassine nämlich endlich einen etwas tieferen Charakter und seine Einstellungen werden nachvollziehbarer.
Insgesamt ist sowohl der Rest der Hunter-Prüfung als auch der Zoldyck-Arc durchaus gut gelungen und kann gut unterhalten und zeitweise sogar regelrecht fesseln.

.

latest

Das Tor zum Zoldyck-Anwesen scheint unüberwindbar.


Animation

.

Wie bereits in der Review zu Volume 1 erwähnt, entstand die Animation 2011 im Studio Madhouse. Logischerweise hat sich hier im Vergleich zur letzten Volume nichts geändert und die Qualität hält weiterhin einen sehr hohen Standard. Besonders eindrucksvoll merkt man dies im Zoldyck-Arc, da dort durch gezielten Einsatz von dunklen aber kräftigen Farben die angespannte Atmosphäre und die gefährliche Situation, in der sich Gon und seine Freunde befinden, noch einmal deutlich unterstrichen wird. Besonders häufig kommen dabei dunkle Lila- oder Blautöne zum Einsatz, die dem Ganzen einen unheimlichen Touch verleihen.

.

Killua_tortured_3


Audio

.

Auch in diesem Punkt kann Volume 2 nahtlos an Volume 1 anschließen. Tatsächlich gibt es sogar im Zoldyck-Arc das ein oder andere Lied, das im Vergleich zu den bisher verwendeten Titeln besser im Kopf bleibt. Insgesamt hält sich jedoch der musikalische Standard in einem guten Bereich und kann somit wieder überzeugen.
Das Ending und das Opening haben sich im Rückblick zu den vorherigen Folgen nicht geändert und so bleibt es bei den eingängigen Songs „Departure“ von Masatoshi Ono für das Opening und „Just Awake“ von Fear and Loathing in Las Vegas für das Ending.

Opening „Departure“:

Ending „Just Awake“:


Deutsche Synchronisation

 

Für die deutsche Umsetzung von Hunter x Hunter wurde das Synchronstudio G&G Studios aus Kaarst beauftragt. Das Dialogbuch übernahm dort Dennis Saemann und die Dialogregie Birte Baumgardt.

Die gesamte Liste der Synchronsprecher kann >HIER< eingesehen werden.

Weiterhin bewegt sich die Synchronisation in einem guten Rahmen. Die bereits bekannten Rollen klingen wie in Volume 1 mehr oder minder authentisch und halten ihr Qualitätslevel. Die neu hinzugekommenen Rollen stehen hier eigentlich in nichts nach. Die gesamte Zoldyck-Familie klingt „echt“ und die Charaktere wurden allesamt sehr gut eingesprochen. Besonders positiv fiel bezüglich des Zoldyck-Haushalts die Rolle des Butlers Gotoh (Christoph Banken) auf, da die Stimme wie auf den Charakter maßgeschneidert wirkt. Doch auch der Rest der Zoldycks und auch sämtliche Nebenrollen sind gut vertont und klingen angenehm. Es lässt sich daher nur wieder erwähnen, dass dies eine der hochwertigeren deutschen Sychnronisationen ist.


Extras

Auch bei Volume 2 wurden seitens KSMAnime weder Kosten noch Mühen gescheut, um die Fans glücklich zu stellen. So enthält die Veröffentlichung neben den den Episoden 14 – 26 drei weitere Spielkarten, ein kleines Notizbuch und natürlich diverse Trailer und eine Bildergalerie. Dies wird alles in einem hochwertigen sechsseitigen Digipack mit doppelwandigem Schuber und mit ablösbaren FSK-Sticker, welches mit kräftigen Farben und einem coolen Motiv punkten kann.

Die Extras sind ebenso wie bereits das Digipack hochwertig verarbeitet.

 

Allgemeine Daten:

81IyErs7qML._SL1200_.

.

.

Veröffentlichung: 20. September 2018

Sprache: Deutsch, Japanisch

Untertitel: Deutsch

FSK: Freigegeben ab 12 Jahren

Publisher: KSMAnime

Produktionsjahr: 2011

Spieldauer: 308 Minuten

.

.

.

.

Bereit für die Hunter-Prüfung? Dann gleich bei Amazon bestellen:

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.