Review: Ich bin eine Spinne, na und? Band 1

   Dienstag, 7. Januar 2020   ,
555

Ich glaub, ich spinne …

Achtung Wortwitz. Dieser Manga ist in vielerlei Hinsicht aber witzig. Von Cross Cult / Manga Cult, wurde uns Band 1 der Reihe: Ich bin eine Spinne, na und? Zur Verfügung gestellt. Wir haben uns den Manga mal genauer angesehen und die Vorteile eines Spinnenlebens analysiert.


Inhalt 

Klappentext:

Als eine Explosion eine ganze Schulklasse tötet, werden die Seelen der Schüler in einer mysteriösen Fantasywelt wiedergeboren! Doch während manche von ihnen ein neues Leben als Prinzen oder Magier geschenkt bekommen … hat nicht jeder so viel Glück.

Unsere Heldin, ein introvertiertes, aber cleveres Mädchen, erwacht in der neuen Welt … als Spinne?! Umgeben von tödlichen Monstern, bei denen kleine, hilflose Krabbeltierchen ganz oben auf dem Speiseplan stehen, muss sie sich auf ihr cleveres Köpfchen verlassen, wenn sie überleben will …


So weit so gut. Die junge Schülerin findet sich, mehr oder weniger schnell, mit ihrem neuen Leben als Spinne ab. Da sie vorher auch nicht unbedingt ein Freund der sozialen Interaktion war, versucht sie ihr Bestes,  um auf eigene Faust ihren neuen Körper und ihre neuen Fähigkeiten kennen zu lernen. Da sie, wie oben beschrieben, ein cleveres Köpfchen ist, gelingt ihr dieses recht zügig und sie kann mit dem was ihr zur Verfügung steht recht schnell und viel machen.

ich_bin_eine_spinne_01_rgb-bdc58609-9ef77ee6Witzig ist hier nicht nur die ungewöhnliche Situation, auch der Aufbau der Geschichte, der sie als Charakter in einer spieleähnlichen Welt darstellt, ist toll umgesetzt. So muss die kleine Spinne Skillpoints sammeln um ihre Fähigkeiten zu verbessern, Level Ups bekommen, um sich auch wieder vollständig regenerieren zu können und natürlich fressen, um am Leben zu bleiben und genügend Kraft zu haben. Nach und nach tastet sie sich durch den Dungeon (die Höhle in der sie erwacht), findet dabei mehr oder minder starke Gegner und entwickelt sich weiter. Theorien über die Außenwelt kann sie bisher nicht bestätigen, auch direkten Kontakt mit anderen „Spielern“, hat sie bisher nicht. Die Geschichte bietet also noch umfangreiche Möglichkeiten um spannend zu bleiben.

Dabei ist der Aufbau auf den ersten Blick so simpel. Es handelt sich in erster Linie wirklich um die überspitze Darstellung des Alltags einer großen Spinne. Der Charakter, den das Mädchen hat, macht dieses aber ungemein charmant. Der Verlauf des „Levelns“ und die kleinen Hürden die sie bewältigen muss, sind so spannend und actionreich dargestellt, dass man unweigerlich in ihren Bann gezogen wird.


Die Zeichnungen 

ich_bin_eine_spinne_01_163-9f39e89d

Beispielbild aus der Leseprobe von Manga Cult. Den Link zu dieser findet ihr weiter unten im Text.

 

Passend zu dem Comedy Genre sind die Zeichnungen hier wieder sehr simpel. Nun wir reden ja auch über die Abenteuer einer Spinne … Man muss dazu sagen, dass das Gesicht unserer Protagonisten-Spinne immer sehr expressionistisch ist. Die Emotionen sind wunderbar Dargestellt und auch die Körpersprache der Spinne ist sehr ausdrucksstark und überzeugt zudem mit kreativem Witz. Das macht beim Lesen Spaß und die eher wenig ausgeschmückten Szenen fallen nicht so sehr ins Gewicht. Anfangs hat man eventuell Zweifel, ob die Spinne als (bisher) einziger handelnder Protagonist ausreichend Bildmaterial liefert, aber dem ist so. Ohne Zweifel!

 

Die Zeichnungen sind auf Nötiges reduziert, haben starke Outlines und starke Schattierungen. Da Detailreichtum in den actionhaltigen Szenen aber nicht von Nöten ist, fällt dieses, wie gesagt nicht ins Gewicht. Die Zeichnungen gefallen wegen ihrem kreativ eingesetztem Humor und dem Charme der Protagonistin.

 

 


Allgemeine Informationen 

  • Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
  • Verlag: Cross Cult; Auflage: 1 (10. April 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • Größe und/oder Gewicht: 14,1 x 1,7 x 21,1 cm

Der Manga hat ein anderes Format als die meisten der aktuellen Exemplare. Dies zeigt sich auch im Preis der Manga Cult Ausgaben, mit 10 Euro sind diese im höheren Durchschnittsbereich. Jedoch sind hier Farbseiten und ein allgemein qualitativ hochwertiges Gesamtbild zu vermerken.

Hier könnt ihr euch durch eine Leseprobe überzeugen lassen – klick

Oder schon überzeugt? Dann direkt bestellen:

 

 

 

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.