Review: Monster Band 1

   Donnerstag, 2. Januar 2020   ,
5555

Carlsen Manga hat uns wieder ein besonders schönes Stück aus ihrem Manga-Sortiment zukommen lassen.  Monster – Perfect Editon Band 1 umfasst Band 1 und 2 der Vorgängerauflage und erscheint in optisch neuem Gewand und einem größeren Format.

Wir bedanken uns nochmal für das zur Verfügungstellen und beschreiben euch in folgendem Text kurz den Inhalt und die Unterschiede zu der Ausgabe aus den 2000ern.


Allgemeines und Handlung 

9783551737151Monster Band 1 ist für viele kein unbekannter Name. Der Manga erschien bereits von Anfang der 2000er bis 2006 in Deutschland und war mit 18 Bänden abgeschlossen. In Japan erschien die Serie bereits von 1995 bis 2001. Da die neue Perfect Edition immer zwei Bände zusammenfasst, kann man sich schon denken, dass diese mit 9 Bänden abgeschlossen sein wird.

Die Handlung wurde natürlich unverändert gelassen und so ist diese nach wie vor im Jahre 1986 in Düsseldorf angesiedelt. Dr. Kenzo Tenma ist ein begnadeter Neurochirurg und muss sich entscheiden: rettet er das Leben eines Jungen, oder operiert er den Bürgermeister, der schon in die Jahre gekommen ist. Diese Entscheidung bringt ihn nahezu um alles was er hat. Seine Verlobte entsagt sich ihm und auch Schande in der beruflichen Ebene bleibt nicht erspart, er verliert seinen Job und seinen guten Ruf. Jedoch soll dies erst der Beginn seines von dramatischen Wendungen gespickten Abenteuers sein. Dabei spielen das Leben, welches er einst rettete und ein Mädchen eine große Rolle.


Der Manga selbst 

Auf Monster dürften einige Fans lange gewartet haben. Der Manga hat bei vielen Sammlern und eingesessenen Fans schon den Kultstatus erreicht und wird als literarisch wertvoll angesehen. Wenn man sich dieser Tage den Manga von Naoki Urasawa anschaffen wollte, so hatte man es mit einigen Schwierigkeiten zu tun. Wie auch einige andere ältere Manga, war Monster in Läden und im Internet nicht mehr auf Lager und somit nur gebraucht, aus zweiter Hand zu erhalten. Hier war man sich dessen Wert bewusst und so wurden die Bände mit Aufschlag auf den Originalpreis gehandelt. Nicht viele konnten am Ende sagen, dass sie eine vollständige Sammlung hatten, und die, die es konnten würden diese Schätze mit Sicherheit nie wieder hergeben.

51VXgN6r-hL._SX338_BO1,204,203,200_

Version aus 2002 von Egmont Manga 1. Dezember 2002

Und dann kam sie: die Information einer Neuauflage. Nicht nur sollte der Manga wieder erhältlich sein, er sollte auch in neuem Glanz erstrahlen, um neue und alte Fans zu begeistern. Wir bekommen also mit der Perfect Edition Band 1 zwei Bände in einem mit Extras wie Farbseiten und Paperback, aber auch in größerem Format ( 14,60 x 21,00 cm), früher hätte man dies wohl telefonbuchdick, genannt; aber wer von euch weiß heute noch was ein Telefonbuch ist? Kleiner Spaß am Rande. Es sind

Deckblatt und Aufmachung gleichen in keiner Weise mehr der Alten, lässt sich aber wunderbar anschauen. Die Seiten weisen eine dickere Stärke als bei anderen handelsüblichen Manga auf und glänzen leicht. Die Seiten strahlen in einem hellen Weiß, hier wurde ein qualitativ hochwertiges Material verwendet. Der Druck steht in wunderbarem Kontrast hierzu, da es sich um ein sattes Schwarz, ohne jeden Druckfehler handelt. Diese Ausgabe ist fern von einem Standard Manga und man bekommt hier für sein Geld eine hervorragende Qualität.  Alles in allem wirkt der Manga stabiler und liegt wunderbar in der Hand.

An der Geschichte und den Zeichnungen hat sich hier natürlich nichts verändert. Die Zeichnungen entsprechen ihrem Ursprungsjahrzehnt, sie sind simpel, ohne größere Details oder Ausschmückungen, sogar recht roh, wenn man es so sagen will. Aber sie sind natürlich und realistisch, kein Charakter gleicht dem anderen, man läuft hier nicht Gefahr die Protagonisten zu verwechseln. Zudem sind auch in den Zeichnungen keine unrealistischen Elemente vorhanden. Sie folgen dem Muster der Geschichte.


Fazit 

Dies beinhaltet ausschließlich die persönliche Meinung der Autorin:

Mit Monster kommt hier ein Manga meiner Teenagerzeit wieder auf den Markt. Meine Freundin und ich sammelten damals mit Begeisterung diesen Manga, der so fernab von Dragon Ball und Sailor Moon war. Es handelte sich hier um einen spannenden Thriller, der eigentlich den Horizont einer 13-jährigen übersteigen könnte. Tat es aber nicht. Die Faszination ging hier auch davon aus, dass dieser Manga in Deutschland spielte. Man lachte und kicherte über die Namen, die die Protagonisten trugen, denn diese waren in Japan und auch in Deutschland, zu der Zeit die geläufigsten ( wir reden hier von z. B. Dieter, Wolfgang oder Eva, die in unserer Generation nicht mehr aktuell sind).

Als Leser wurde man aber noch mehr fasziniert von der spannenden Geschichte.  Neben Detektiv Conan, gab es für mich nicht viel Ähnliches. Ich war immer darauf versessen zu wissen, was dort vor sich ging. Da die Geschichte um Dr. Tenma über Jahre spielt und ihn und die Zwillinge begleitet und doch so vieles immer noch im Schatten blieb, wurde es nie langweilig. Auch der moralische Aspekt wurde angesprochen. Die Geschichte eines Mannes, der seine Entscheidung hinterfragt, die ihm vor Jahren noch richtig erschien und ihm immer mehr als Fehler seines Lebens erscheint. Ein Mann der nicht nur einen Mordfall, sondern auch die Abgründe seines Denkens aufklären und abschließen will. Der Zwiespalt in dem Dr. Tenma sich befindet ist immer deutlich und absolut nachempfindbar.

Monster ist ein grandioser Thriller, der immer noch aktuell ist und großen Charme ausstrahlt, da wir uns in einer Zeit befinden, in der die 80er immer wieder neu aufleben (siehe Stranger Things, American Horror Story, Wonder Woman). Der Zeitpunkt diesen Manga wieder neu aufzulegen ist also denkbar gut gewählt und wird niemanden enttäuscht zurücklassen.

Hier könnt ihr bei Carlsen selbst noch einige Randinformationen zum Manga erfahren und noch Detailbilder zur Edition sehen: klick hier 

Oder den Manga direkt bestellen und selber eintauchen in die Welt von Monster :

Quellen: Carlsen Manga, Amazon, Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.