Review: One Piece – Sanjis leckere Piratenrezepte

   Sonntag, 22. März 2020   ,
cooking with sanji

Sanji ist in der Manga- und Animewelt nicht nur für seine Leidenschaft für Frauen bekannt. Als Maître de Cuisine der Strohhutpiraten ist er natürlich einer der begnadesten Köche, die es gibt. Natürlich möchte er sein Wissen auch mit uns teilen und brachte zusammen mit Carlsen Manga das Kochbuch One Piece – Sanjis leckere Piratenrezepte auf den Markt!

Dies erschien bereits im Oktober des vergangenen Jahres. Dabei erwartet euch ein gebundenes Buch im DIN A4 Format mit schönen Illustrationen von Eichiiro Oda höchstpersönlich. Dank Carlsen Manga durften wir ebenfalls einen kleinen Kochkurs mit Sanji machen. Wie uns das Kochbuch gefallen hat und ob dieses auf keinen Fall in eurer One Piece Sammlung fehlen darf, verraten wir euch wie immer in unserer Review!

Achtung! Diese Review kann den Hunger anregen!


Inhalt und Druck:

Die Qualität des Buches ist die eines Kochbuches in jedem Fall würdig. Carlsen Manga hat sich auch bei dem Einband gedanken gemacht. So erwartet euch ein schönes Hardcover mit einem tollen Motiv. Die Oberfläche wurde dabei mattiert, wodurch sie ein sehr angenehmes Griffgefühl erlangt. Im inneren des Buches erwarten euch weitere schöne Illustrationen aus der Welt von One Piece. Diese sind zum Teil unabhängig von dem Kanon der Serie. Dennoch verbergen sich auch Referenzen zum Manga, denn jedes der Gerichte ist in einem der Abenteuer der Strohhüte vorgekommen. Außerdem gibt es in dem Kochbuch ein Geheimnis, was bisher stets gut gehütet war. Dieses verraten wir euch natürlich nicht.

Wie jedes Kochbuch ist auch das hier in unterschiedliche Kategorien aufgeteilt. Den Start machen einfache und schnelle Gerichte. Weiter geht es dann mit eher fleischarmen Gerichten, dicht gefolgt von ausgiebigen Mahlzeiten, welche eher für einen Abend mit Freunden gedacht sind. Natürlich darf auch in der Welt von One Piece nicht der Nachtisch fehlen. Somit ist auch hier alles wichtige für ein Kochbuch abgedeckt.


Schwierigkeitsgrad der Rezepte:

Der Schwierigkeitsgrad wurde auch sehr gut umgesetzt. Alle Rezepte sind auch für Menschen ohne großer Kochkenntnisse umsetzbar, da diese Schritt für Schritt erklärt werden und bei einem wichtigen Ablauf mit hilfreichen Fotos versehen sind. Außerdem sind die Beschreibungen der einzelnen Schritte teilweise witzig aber auch verständlich formuliert, ganz nach dem Humor der Manga-Reihe. Wir haben insgesamt drei Gerichte nachgekocht und konnten diese ohne Probleme nachkochen.

Ein weiterer Pluspunkt sind die Angaben der Zutaten. Wer kennt das Problem nicht, wenn im Rezept steht „2 Kartoffeln“. Nur welche Kartoffel soll ich nehmen? Mehligkochende oder festkochende? Und genau hier leistet das Buch besonders bei blutigen Anfänger eine große Hilfestellung. So wird bei einem Rezept die Kartoffel Art mit dem Namen genannt, unter welchem sie verkauft wird. Auch angaben wie „1 Karotte“ sind mit einer Grammangabe versehen, denn Gemüse wächst ja bekanntlich nicht gleich. Dies ist ein riesiger Pluspunkt, der besonders für Küchenneulinge ein klares Kaufargument für dieses Werk darstellt. Alles in allem ist One Piece – Sanjis leckere Piratenrezepte ein echtes Ausnahmewerk für jede One Piece Sammlung.


Bonus: Cooking with Jotaku!


Allgemeine Daten:

81EXQKtR0QLVeröffentlichung: 18. März 2020 (dritte Auflage)

Publisher: Carlsen Manga

Genre: Kochbuch

Format: 18,7 x 1 x 26,3 cm

Seitenanzahl: 96

Preis: 24,90 €

 

ISBN-10: 3551751803

ISBN-13: 978-3551751805

Bilder/Video: ©Jotaku Redakteur Stephan Hoffmann

Hier könnt ihr das Kochbuch bestellen!

 

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.