Review: Senran Kagura Burst Re:Newal – Playstation 4

   Dienstag, 29. Januar 2019   ,

Mit Senran Kagura Burst Re:Newal ist nun bereits das neunte Spiel vom Spielefranchise des Publishers Marvelous am 18. Januar erschienen. Zum Franchise erschienen ebenso mehrere Manga und eine Animeserie. Die Action- und Kampfspiele mit Ecchi – Elementen handeln von den Kämpfen der Schülerinnen einer modernen Ninja-Akademie.

Für diese Rezension wurde ein Blick auf die PS4 Version geworfen.


Story

 
Da Senran Kagura Burst Re:Newal ein Remake des 3DS Spiels Senran Kagura: Skirting Shadows ist, welches 2011 in Japan und bei uns 2014 erschien, hat sich die Story nicht grundlegend geändert. Im Geheimen trainieren Oberschülerinnen die Kunst des Ninjitsus. Der Ort an dem sie trainieren ist die Hanzō Academy. Diese Ninja-Schule wurde von der japanischen Regierung eingerichtet, um Kämpfer auszubilden, die gegen die Ninjas von Organisationen oder einzelner Politiker eingesetzt werden können. An der Akademie werden nur Anwärter mit tadellosem Betragen angenommen. Dazu gehören:  Asuka, Ikaruga, Katsuragi, Yagyuu und Hibari.

Als Kontrahenten stehen ihnen die Oberschülerinnen der Hebijo Clandestine Girls‘ Academy gegenüber, einer Schule die alle aufnimmt, egal wie ihr Verhalten ist. Entsprechend hat die Schule einen schlechten Ruf. Dazu gehören: Homura, Yomi, Hikage, Mirai und Haruka.


Gameplay

 
Bei diesem Spiel ist das Gameplay von besonderer Bedeutung, da es sich wieder um ein klassisches Beat ’em up mit eingearbeiteten Ecchi – Elementen handelt. Dazu veröffentlichte Marvelous ein elf-minütiges Gameplay zum Prolog, welches ihr hier gleich sehen könnt:
 

Steuerung:
 
Die Steuerung ist vom Grundprinzip die selbe wie bei anderen Beat ’em up Spielen auch, die wesentlichen Grundattacken unterscheiden sich demnach nicht. Mit den gleichen Tastenkombinationen erzielt man somit die gleiche Wirkung, lediglich das Optische passt sich auf den jeweiligen Charakter an. Natürlich gibt es auch anspruchsvollere Kombinationen, die sich wiederum bei jedem Charakter zumindest optisch etwas unterscheiden. Gleich zu Beginn werden dem Spieler alle möglichen Kombinationen genau erklärt. Dies wiederholt sich, wenn man anfängt die dunkle Akademie zu besuchen. Im Folgendem zeigen wir euch eine Screenshot – Galerie aller möglicher Moves:


 
Story – Modus / Mission – Modus:
 

Die Story wird im Mission – Modus fließend eingebaut, daher muss man alle Missionen bewältigen um die Geschichte komplett abzuschließen. Dies gilt für beide kontrahierenden Akademien. Man beginnt auch hier wieder mit einem Tutorial oder sogenannten Trainingseinheiten. Hat man diese bewältigt, beginnt man mit den ersten richtigen Missionen. Als Reward erhält man die im Spiel geltende Währung, mit der man später andere Features freischalten kann. Außerdem kann man bestimmte Attacken – Kombinationen nach und nach erwerben. Natürlich erhält der jeweilig gespielte Charakter auch Erfahrung und steigt mit genügend XP auf das nächste Level auf. Auch dann werden zusätzliche Moves und Features freigeschaltet.

Charakter Anpassung:
 

Im Umkleideraum hat man die Möglichkeiten die Charaktere beider Akademien je nach belieben anzupassen. Mit dem Zeni, dass man durch absolvierte Missionen erwirbt, kann man neue Kleidung, wie zum Beispiel die Hasenohren und der Kimono, der auf dem Bild zu sehen ist, freischalten. Desweiteren kann man die Haar- und Hautfarbe ändern. Mit der Unterkategorie Diorama kann man die Oberschülerinnen vor einem ausgewählten Hintergrund beliebig in verschiedenen Haltungen und Outfits posieren lassen. Auch hier werden die Ecchi – Elemente des Spiels gut untergebracht.


Grafik

 

Hier haben Marvelous und Honey ∞ Parade Games nicht nachgelassen, im Gegenteil. Das Remake bringt das high – bouncing Abenteuer, im Gegensatz zu seinem 2.5D Brawler Vorgänger vom Nintendo 3DS, auf eine neue Stufe. Alles im 3D Ecchi – Format. Die visuelle Präsentation, seien es die Arenen oder die Charaktermodelle, ist durchaus gelungen. Die Cutscenes und die Special Moves sind ebenso ein Hingucker. Ebenfalls positiv sind die Mundbewegungen der Charaktere, oftmals sind diese bei Anime – Games überhaupt nicht synchron mit dem gesprochenen Text. Jedoch konnte man das bei diesem Spiel gut bewerkstelligen, die Mundbewegungen und der Text passen super zusammen.


Launch Trailer:

 


Allgemeine Daten:


Entwickler:
Honey ∞ Parade Games
Genre: Fighting
Plattform:
PlayStation 4, PC

Erscheinungsdatum: 18. Januar 2019

USK: 16
,
Sprache: Japanisch mit englischen Bildschirmtexten

Bilder: © Honey ∞ Parade Games, © Marvelous

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.