Review: Spyro, der Drache – First 4 Figures

   Dienstag, 18. Juni 2019  
Spyro-Review

First 4 Figures ist hauptsächlich für seine Figuren aus dem Gaming-Bereich bekannt wie z.B. Dark Souls, The Legend of Zelda, Super Mario, Metroid und Sonic the Hedgehog. Vor kurzem hat das Unternehmen allerdings auch eine Figur zum PlayStation Klassiker Spyro auf den Markt gebracht, die wir uns mal etwas genauer angesehen haben.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Figuya, die uns diese Figur zur Verfügung gestellt haben!


Präsentation/Zusammenbau:

 

Spyro der Drache kommt in einer schicken Windowbox geliefert, die sogar mit der Haut des Drachen verziert ist (siehe Foto). In der Box ist er auch gut erkennbar, so sieht man gleich was einen erwartet. Wie üblich wurden zur Sicherung zwei Plastikhüllen verwendet, die die Figur vor Erschütterungen schützen. Auf der Rückseite der Box sind Detailfotos von Spyro zu sehen und einige Personen, die bei der Figur mitgewirkt haben.
Die Figur selbst kommt in einer ziemlich lässigen Pose daher. Spyro lächelt freundlich und hat währenddessen seine rechte Klaue auf einem riesigen Juwel, welches man aus den Spielen kennt.

Den Zusammenbau spart man sich hier, denn die Figur ist bereits komplett und fest auf der Base fixiert.


Verarbeitung/Material:

 

Für das Skulptieren der Figur war Narudol Rachartirach zuständig. Wie bereits erwähnt, hat er sich eine typisch lässige Pose von Spyro ausgesucht, die einfach perfekt passt. Hinzu kommt das Juwel, welches ein extra Hingucker der Figur ist.
Für die Preisklasse, in der sich die Figur befindet, ist sie dennoch ziemlich detailliert. Besonders aufgefallen ist dies beim Schutzpanzer und den Hörnern des Drachen. Die einzelnen Segmente sind mit Vertiefungen unterteilt, wodurch das Ganze „echter“ wirkt. Kleine Mankos gibt es nur an den Übergängen von Körperteilen, diese gehen nicht immer nahtlos über, wodurch zu erkennen ist, dass die Figur aus mehreren Einzelteilen besteht.

Hergestellt ist die Figur aus PVC. Besonders bei den dünnen Stellen ist dieses Material erforderlich, da diese eine gewisse Elastizität benötigen. Dennoch ist die Figur ziemlich massiv und schwer. Für ihre Größe ist sie mit knapp 500 Gramm alles andere als leicht.


Bemalung:

 

Farblich ist die Figur auf jeden Fall ziemlich auffällig, da sie sehr farbenfroh ist. Das Lila von Spyro und das rote funkelnde Juwel bieten einen super Kontrast. Besonders schön sind die Augen von Spyro, diese sind extra glänzend bemalt, wodurch sie für einen echten Augeneffekt sorgen. Ebenfalls hervorheben sollte man erneut die Vertiefungen der Segmente, diese werden durch Schattierungen nochmal deutlicher. Somit kann die Figur auch bei den Details ziemlich überzeugen. Auch der restliche Körper von Spyro und die Base sind schön und genau bemalt, somit gibt es hier nichts zu meckern.


Größe/Preis:

Spyro ist wie folgt bemessen: die Höhe beträgt 20cm, die Breite 14cm und die Tiefe ebenfalls 14cm. Da die Figur nicht weit über ihre Base herausragt, nimmt sie auch nicht viel Platz weg.
Der Preis ist mit 74,90 € somit mehr als fair, denn man bekommt eine tolle Figur dafür. Zudem ist es ein Preis, den wohl die meisten bezahlen können und für so einen Artikel ist das schon eher selten.


Trailer zur Figur:

 

Bilder: ©Jotaku Redakteur Kevin Stirner, Videomaterial: First 4 Figures

Hier könnt ihr Spyro bei Figuya erwerben!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.