Review: The Place promised in our early Days

   Mittwoch, 8. November 2017   ,
the_place_promised_in_our_early_days___hiroki_by_kadaverella-d59chu5

Am 15. September veröffentlichte der Publisher Kazé das Drama The Place promised in our early Days auf Blu-Ray und DVD. Damit erscheint ein neuer Makoto Shinkai Film nun endlich auch fürs heimische Wohnzimmer. Der erstmals 2004 in Japan veröffentlichte Film kommt als Amaray mit großem Booklet zu euch nach Hause. Für diese Review haben wir die BluRay Variante einmal genauer unter die Lupe genommen.

Was wir von The Place promised in our early Days halten und ob es sich lohnt den Film zu kaufen, erfahrt ihr in unserer Review.

Diese Review könnte Spoiler enthalten.


Handlung:

 

The Place promised in our early Days spielt in einem vom Krieg gespaltetem Japan. In dieser fiktiven Parallelwelt wurde Japan nach dem Krieg zwischen den Siegermächten aufgeteilt. Auf einer Insel nahe der Grenze steht ein gigantischer Turm, der in den Himmel ragt. Die beiden Freunde Hiroki und Takuya fühlen sich von ihm magisch angezogen. Sie schwören sich eines Tages zu diesem Turm zu reisen. Sie verbringen ihre gesamte Freizeit damit an ihrem Flugzeug zu arbeiten, um ihren Traum eines Tages zu realisieren. Als eines Tages ihre Freundin Sayuri spurlos verschwindet, verfliegt ihr Traum im Wind und gerät in Vergessenheit.

Die Jahre ziehen ins Land und die Fronten zwischen den Siegermächten verhärten sich. Ein erneuter Krieg steht Japan kurz bevor und der mysteriöse Turm rückt immer weiter in den Fokus der Handlung. Werden Takuya und Hiroki Sayuri wieder finden, wird das Geheimnis des Turmes gelöst und wird ein neuer Krieg in Japan ausbrechen? Erfahrt es in The Place promised in our early Days.


Charaktere:

17215Hiroki Fujisawa:

The Place promised in our early Days wird aus der Sicht von Hiroki erzählt. Der Protagonist des Dramas ist in seinen jungen Jahren ein engagierter junger Mann mit klaren Zielen und Wünschen. Nach dem Verschwinden von Sayuri jedoch, fällt er in eine Art Depression. Er hat sich zurückgezogen und geht kaum unter Menschen. Er fängt an Geige zu spielen, um sich von seinem Trennungsschmerz abzulenken. Er findet nach einer verhängnisvollen Nachricht jedoch seinen Mut wieder.

 

 

 

 

17216Takuya Shirakawa:

Takuya ist Hirokis bester Freund. Zusammen mit ihm schwört er sich eines Tages den mysteriösen Turm mit ihrem selbstgebauten Flugzeug zu besuchen, um sein Geheimnis zu lüften. Der Turm lässt ihn auch nach dem Verschwinden Sayuris nicht mehr los und er fängt an für das Militär eben diesen Turm und seine Auswirkungen zu erforschen. Dabei ist er mit Herzblut bei der Sache und gehört zu den besten Mitarbeitern seiner Abteilung. Sein Wesen ist sehr komplex und vielschichtig.

 

 

 

 

17217

Sayuri Sawatari:

Das junge Mädchen ist die tragische Heldin der Geschichte. Das hübsche und schüchterne Mädchen ist sehr begabt. Ihre Passion ist die Geige. Diese Leidenschaft färbt später auch auf Hiroki ab. Ihre frohe Natur verzauberte die beiden Jungs und so wurden sie schnell Freunde. Nach ihrem Verschwinden fällt sie in einen tiefen Schlaf und findet sich in einer Traumwelt wieder, in der sie immer eine Verbindung nach Hiroki und Takuya sucht.

 

 

 

 

Die Charaktere sind schön angelegt und vielschichtig. Jedoch wirkt das Charakterdesign im Vergleich zu den Hintergründen und Animationen recht einfach. Man kann aber getrost darüber hinweg sehen, da die Geschichte jedes einzelnen großartig gelungen ist. Wenn man denkt man wüsste alles über einen der drei Hauptcharaktere, erfährt man ein weiteres interessantes Detail.


Animation:

The Place promised in our early Days wurde vom Animationsstudio CoMix Wave Films, Inc. produziert, das auch hinter dem Animemeisterwerk Your Name steckt. Die Bildqualität von The Place promised in our early Days ist einfach bombastisch. Alle Szenen sind gestochen scharf und unfassbar detailliert ausgearbeitet. Es wurde sehr viel Wert auf Details gelegt. Selbst die kleinsten Lichtreflexionen sind bis ins kleinste ausgearbeitet. Die Bildkomposition und die Animation sind nahezu perfekt gelungen. Vor allem die Symbiose zwischen klassischer 2D und moderner 3D Animation gelingt sehr gut und fügt sich gut in die Szenen ein. Der Film erscheint in HD- Auflösung mit einer Auflösung von 1920 x 1080. Die Hintergründe verlieren zu keiner Zeit ihre Qualität.


Audio/ Synchro:

Für die deutsche Synchronisation wurde das Hamburger Studio DMT – Digital Media Technologie GmbH engagiert. Das Studio arbeitete bereits an Produktionen wie zum Beispiel an Brynhildr in the Darkness arbeitete. Das Dialogbuch und die Dialogregie stammt von Michael Bartel, der einen hervorragenden Job bei der deutschen Umsetzung gemacht hat. Die Dialoge sind in sich schlüssig und weisen keine unnötigen Satzfragmente auf. Die Dialoge sind stets lippensynchron und passen in den Sprachfluss.

Der Synchronsprechercast ist gut besetzt und macht den Film aus. Vor allem Tim Knauer, den viele von euch vielleicht als Daredevil oder Nick Miller aus der Serie New Girl kennen, haucht dem Film diese gewisse Dramatik ein, die die Stimmung des Filmes perfekt trifft.  Der gesamte Sprechercast des Animes schafft es in allen Szenen den Charakteren die richtigen Gefühle einzuhauchen.

Das musikalische Arrangement wurde von japanischen Komponisten Tenmon übernommen. Dieser schafft es die Dramatik in der musikalischen Umsetzung perfekt einzufangen. Gerade die sphärisch leisen Klängen und der Einsatz der Geige als Leitmotiv ziehen sich durch den ganzen Film und hauchen den Szenen immer etwas Mysteriöses ein.

Hier ist der Trailer von The Place promised in our early Days:


Extras:

20171106_152633 20171106_152519 20171106_152558

 

The Place promised in our early Days  verfügt über ein Wendecover, das den oft lästigen FSK Aufdruck verschwinden lässt. Neben Trailer im Disc-Menü verfügt der Film über ein 48 seitiges Booklet mit zahlreichen Artworks, Erläuterungen und Beschreibungen zum Film. Das Booklet ist aufwendig konzipiert und überaus schön gestaltet.


Allgemeine Daten:

81nL6naBtvL._SY679_

  • Regisseur(e): Makoto Shinkai
  • Sprache: Japanisch (Dolby Surround), Deutsch (Dolby Surround)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Kaze Anime (AV Visionen)
  • Erscheinungstermin: 15. September 2017
  • Produktionsjahr: 2004
  • Spieldauer: 90 Minuten

 

 

 

 

Ihr könnt den Anime hier kaufen:

 

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.